Barrierefreie Version

BRUSTZENTRUM OSTSACHSEN

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

jährlich erkranken rund 75.000 Frauen - und seltener auch Männer - an Brustkrebs. Trotz verbesserter Diagnostik und Therapie sterben jährlich 17.000 Frauen an den Folgen ihrer Krebserkrankung.

Um die regionale Versorgung von Frauen mit gut- oder bösartigen Erkrankungen auszubauen und zu verbessern wurde 1999 das Brustzentrum Ostsachsen (BZOS) durch die Chefärzte der gynäkologischen Kliniken in Ebersbach, Sebnitz und Zittau gegründet.

Ziel unserer Bestrebungen ist es, eine medizinisch optimale, individuell angepasste und ganzheitliche Betreuung unter Berücksichtigung der Leitlinien der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Senologie anzubieten.

Damit wollen wir gemeinsam mit unseren kooperierenden Spezialisten, eine Steigerung der Lebensqualität und Gesundungsrate erreichen.

Zum Austausch von Erfahrungen und für die Fortbildung der niedergelassenen Partner des Brustzentrums, werden regelmäßig Veranstaltungen durch das Brustzentrum angeboten. Unser traditionelles medizinisches Mammasymposium findet in diesem Jahr am Freitag, den 17.11.2017 in Taubenheim/ Sohland ab 14:30 Uhr statt. Neben der medikamentösen Therapie des Mammakarzinoms werden auch Fragestellungen der Kinderwunschbehandlung nach überstandener Brustkrebserkrankung, ernährungsmedizinische Ansätze und die Polyneuropathie behandelt. In diesem Jahr konnten wir auch Frau Annette Rexrodt von Fircks für einen Vortrag gewinnen. Abschließend sind Sie herzlich zu einem gemeinsamen Austausch beim Abendessen eingeladen. Die Veranstaltung ist mit 6 Punkten bei der Sächsischen Landesärztekammer zertifiziert. Bitte bringen Sie ihre Barcode-Etiketten mit. Eine vorherige Anmeldung ist wünschenswert (organisation(at)bzos(dot)de)