Barrierefreie Version
< Vorheriger Artikel
03.04.2017 Kategorie: Aktuell

Erfolgreiche Rezertifizierung der Klinikum Oberlausitzer Bergland gemeinnützige GmbH


Das Klinikum Oberlausitzer Bergland stellt sich seit 2008 jährlich strengen Überprüfungen durch die TÜV Süd Management Services GmbH. Diese Überprüfungen vor Ort sind freiwillig und basieren auf einem international angewandten Standard. Die Umsetzung dieser Standards bzw. Norm wurde nun in einem umfangreichen Rezertifizierungsaudit geprüft.

Vom 28. bis 30. März 2017 prüften drei unabhängige Experten des TÜV Süd die zahlreichen Abläufe rund um die Versorgung der Patienten auf Herz und Nieren. In diesem Jahr gab es jedoch eine Besonderheit. Bisher wurde das Klinikum anhand der bestehenden Norm DIN EN ISO 9001:2008 geprüft und überwacht. Daran orientierten sich auch die Anforderungen und Standards des Qualitätsmanagementsystems. Die Norm wurde nun aktualisiert und heißt in der neuen Fassung, der DIN EN ISO 9001:2015. Diese international angewandte Norm beschreibt Standards und Anforderungen, welche das betriebliche Qualitätsmanagementsystem umsetzen muss. Besonderer Fokus in dieser aktualisierten Anforderung sind Risikobetrachtungen. Das heißt für ein Krankenhaus u.a. Patientensicherheit z.B. im OP oder aber bei Medikamentengaben. In den letzten Monaten erfolgte im Klinikum Oberlausitzer Bergland eine Umstrukturierung des Systems. Risiken wurden analysiert und bewertet, Steuerungsinstrumente eingeführt und Prozesse angepasst. Die Umsetzung dieser Anpassungen wurde durch die externen Auditoren in den vergangenen drei Tagen genauestens überprüft.

Wesentliche Bestandteile sind hierbei beispielsweise standardisierte Abläufe auf Grundlage der aktuellen gesetzlichen Bestimmungen und medizinischen Leitlinien. Aber auch die technische Ausstattung, Weiterbildungen der Mitarbeiter und die Kommunikation mit dem Patienten sowie die zukünftigen Pläne zur strategischen Weiterentwicklung fanden Betrachtung.

Nach der dreitägigen Begehung unterschiedlicher Stationen und Bereiche an den Standorten Zittau und Ebersbach wurde dem Klinikum eine qualitativ hochwertige Versorgung der Patienten bescheinigt. Einige Vorschläge zur weiteren Verbesserung fließen nun in die Nacharbeit ein. Das positive Fazit der drei Experten bestätigt die sehr gute Arbeit aller Mitarbeiter des Haues und spiegelt deren Engagement zum Wohle unserer Patienten wider.